Warum du nicht auf Inliner Schoner verzichten solltest

Von meinem Büro aus sehe ich viele Skater an unserem Flussufer entlang fahren. Die Meisten von denen fahren aber leider ohne entsprechende Schutzausrüstung. Jetzt werden viele sagen: “Na und, ich kann doch fahren!”. Das mag richtig sein, doch vor allem in der Stadt weiß man nie was passiert.

  • Fußgänger können plötzlich zur Seite springen
  • Fahrradfahrer fahren meist ohne zu klingeln an einem vorbei
  • Autos können ohne zu gucken aus Seitenstraßen kommen
  • etc.

Das sind nur einige Dinge, die passieren können. Es muss also gar nicht an den eigenen Inliner Fahrkünsten liegen, sondern viel mehr geht es um die Eventualitäten, die auftreten können.

Deshalb sollten auch Fortgeschrittene Skater nicht auf eine Inliner Schutzausrüstung verzichten. Ich finde auch nicht, dass das “uncool” aussieht, oder man dadurch wie ein Anfänger wirkt. Ob jemand Fortgeschritten ist, erkennt man ohnehin daran, wie er fährt und nicht, ob er eine Schutzausrüstung trägt. Schau doch einfach mal in einem Skate-Park vorbei ;) Dort fahren die meisten mit Schützern, weil neue Dinge so viel öfter wiederholt werden können, ohne sich zu verletzen.

inliner schoner

Skater voll ausgerüstet mit Inliner Schoner (Bild: gt8073a)

Die richtigen Inliner Schoner wählen

Doch welche Schoner sind nun die Richtigen? Du solltest bei der Auswahl der Inliner Schoner auf einen guten Sitz achten. Außerdem sollten die Protektoren über eine Hartschale bzw. Plastikschale verfügen, um den Sturz vernünftig abzufedern und das Knie bzw. den Ellenbogen ausreichend zu schützen. Nur so schützen sie im Ernstfall genügend. Achte darauf, dass die Schoner wie ein Strumpf über das Bein bzw. den Arm gezogen werden können. Klettverschlüsse alleine reichen hier nicht aus. Die Handgelenkschoner sollten möglichst eng anliegen und über eine Schiene verfügen, die das Handgelenk stützt.

Bei den Knieprotektoren finde ich es wichtig, dass sie nicht zu sehr einschnüren, denn das stört beim Fahren doch sehr. Bei den Ellenbogenschonern ist das nicht ganz so tragisch, da man die Arme ohnehin nicht sonderlich nutzt beim Fahren.

Auch ein Helm darf vor allem beim Üben von neuen Techniken/Tricks nicht fehlen. Hier sollte darauf geachtet werden, dass er auch den Hinterkopf schützt. Ein Fahrradhelm ist auch eher ungeeignet, da durch großen Bereich am Hinterkopf beim Sturz eine gefährlich Überstreckung entstehen kann.

Wer sich immer noch unsicher ist, kann auch auf Seiten wie dieser schauen, ob dort was für einen dabei ist.

Wie dir ein Inliner Test weiter hilft

Eines der nützlichsten Hilfsmittel beim Kauf von neuen Inlinern ist ein Inliner Test. Er bietet die Möglichkeit viele verschiedene Inliner auf einmal zu vergleichen. Solche Tests helfen vor allem Einsteigern, den richtigen Skate zu finden. Anfänger sparen sich viel Zeit und können von der Arbeit, die andere mit dem Erstellen des Test hatten, profitieren.

inliner test

Neue Inliner im Test (Bild: woodsk8)

Vorteile eines Inliner Test

Um nur mal einige Vorteile zu nennen:

  • Großes Zeitersparnis
  • Praktische Übersicht aktueller Inliner
  • Einschätzung des Preis-/Leistungs-Verhältnisses
  • Besonderheiten der Inlineskates werden hervorgehoben
  • In den meisten Fällen Geldersparnis
  • etc.

Neben dem wichtigen Punkt des Zeitersparnisses, da man sich die Recherche größtenteils spart, soll auch noch der Punkt des Geldersparnisses hervorgehoben werden.

Wieso spare ich durch einen Inliner Test Geld?

Der Grund, warum man durch Tests von verschiedenen Inlineskates Geld spart ist, dass man auf das beste Preis-/Leistungs-Verhältnis zurückgreifen kann. Man bekommt für sein Geld das maximal mögliche. Ohne den Test hätte man sich vielleicht für 180€ mittelmäßige Skates gekauft, da man es nicht besser wusste. Nun kann es passieren, dass man für 150€ sogar bessere bekommt. Man hat also weniger gezahlt und sogar hochwertigere Skates bekommen.

Aus diesem Grund empfehle ich jedem sich verschiedene Inliner Tests anzuschauen. Es lohnt sich auch hier mehrere zu vergleichen. Deswegen sei an dieser Stelle z.B. noch diese Seite genannt. Dort finden sich ebenfalls ein paar ausgewählte Modelle.

Neue Inlineskates kaufen

Der Sommer ist im vollen Gange und das führt dazu, dass viele Leute sich neue Inlineskates kaufen wollen. Das betrifft viele Fortgeschrittene, deren alte Skates abgefahren sind, aber auch Einsteiger, die jetzt erst mit diesem tollen Hobby anfangen wollen.

Gerade für Anfänger ist es aber schwer, den richtigen Inliner auszuwählen. Zuviel verschiedene Angaben und Informationen:

  • “80A”? Was bedeutet das?
  • 84mm? 80mm oder doch 74mm? Welche Rollengröße ist die Richtige?
  • ABEC-Grade bei Kugellagern? Wofür sind die?
  • Welche Schuhgröße brauche ich eigentlich?

Das sind nur einige wenige Fragen, die Anfänger bei ihrem ersten Inliner Kauf beschäftigen. Ich will hier davon in diesem Artikel einige klären.

inlineskates kaufen

Ältere Inlineskates (Bild: Rachel Hofton)

Inlineskates kaufen – Häufige Fragen geklärt

Der Härtegrad

Die Bezeichnung 80A gibt den Härtegrad der Rollen an. Das ist vergleichbar mit einem Fahrradreifen: Je härter die Rolle, desto schneller ist man unterwegs, desto mehr Erschütterungen spürt man allerdings auch. Beim Kauf von neuen Fitness Skates empfiehlt sich eine Härte von 80A-84A.

Die ROllengröße

Wer sich neue Inlineskates kaufen möchte, muss auch die Rollengröße beachten. Welche man nun braucht, hängt ganz davon ab, was man vorhat. Je größer die Rollen sind, desto schneller ist man unterwegs.

Logisch: Eine größere Rolle bedeutet, dass mehr Strecke bei einer Umdrehung zurückgelegt wird.

Darunter leidet dann aber oft die Wendigkeit, da bei größeren Rollen meist auch eine längere Schiene nötig ist, um die Rollen mit genügend Abstand zu montieren. Je länger die Schiene ist, desto weniger wendig sind wir unterwegs.

Wer also gerne durch die Stadt heizen will, sollte beim Kauf auf eine maximale Rollengröße von 84mm achten. Wer dagegen die höchsten Geschwindigkeiten sucht und nur auf Landstraßen fahren will, der greift zu den 100mm Rollen.

Der Mythos um die ABEc-Grade

Die Qualität der Inliner Kugellager bestimmen viele Anfänger über die höhe des ABEC-Grades. Das ist allerdings ein Trugschluss. ABEC ist die Bezeichnung für die Messgenauigkeit der Lager. Ein höher Grad (ABEC-9, ABEC-11, etc.) sagt lediglich etwas über die Toleranzen bei der Fertigung aus und ist kein Qualitätsmerkmal – zumindest nicht alleine!

Viel wichtiger als ein hoher ABEC-Grad ist der Hersteller. Kugellager von TwincamBSB und einigen weiteren Herstellern, besitzen eine hohe Qualität und sind No-Name Lagern vorzuziehen.

Wo sollte man seine Inlineskates kaufen?

Auch hier gehen die Meinungen recht weit auseinander. Viele schwören auf den Fachhandel, andere wiederum auf den Online Versandhandel. Ich gehöre zu letzter Gruppe. Das hat auch einige Gründe:

  1. Neutrale Kundenbewertungen
  2. Günstigster Preis
  3. Gemütlich vom PC aus bestellen

Besonders hervorzuheben ist hier natürlich Amazon. Amazon ist der größte Online-Shop und bietet viele Vorteile, wie der Gratis Rückversand und die günstigsten Preise.

Loading...
X